Frank Mehlis

Heisterbacherrott

Ich bin 1953 geboren, verheiratet, habe Medienpädagogik und Architektur studiert und arbeite als Baubiologischer Gutachter.

Ich beschäftige mich seit fast 25 Jahren mit chemischen, mikrobiologischen und physikalischen Faktoren und Einflüssen, die Menschen krank machen können. Als ich 2000 nach Heisterbacherrott zog, stellte ich mit dem überwiegenden Teil der Bewohner die „Notwendigkeit“ in Frage, das Naturschutzgebiet Siebengebirge und Thomasberg/Heisterbacherrott mit Mobilfunksendemasten zu entstellen. Unsere Fachleute errechneten schnell, dass eine Sendeanlage auf dem Ölberg nach wie vor ausreichen würde. Dennoch dauerte es 14 Jahre und einige tausend Euro, bis dies gutachterlich bestätigt und damit politisch akzeptiert wurde. Mein Engagement in der Kommunalpolitik begann ich 2014 und bin seitdem sachkundiger Bürger im Planungs- und Umweltausschuss.

Ich lebe gerne im Siebengebirge. Ich engagiere mich in Königswinter, um unser Wohnumfeld noch lebenswerter zu gestalten. So habe ich eine Initiative für die Schaffung eines Dorfmittelpunktes gestartet und das Anliegen in den Rat der Stadt eingebracht.

Mir ist die ökologische Ausrichtung des Straßenverkehrs und der Landwirtschaft wichtig. Dazu gehört eine maßvolle Bebauungspolitik mit neuen Ideen zur sauberen und autarken Energieversorgung. Dies bedeutet Unabhängigkeit und Umweltschutz.


Kontakt
frank.mehlis@koewi-online.de