Dirk Schneider

Oberpleis

Meine Heimat ist Königswinter. Mein Elternhaus steht in Komp, einem kleinen Dorf am östlichen Rand unserer Stadt. In Eudenbach ging ich zur Grundschule. Mein Abi habe ich in Oberpleis gemacht. So fiel es meiner Frau und mir leicht, Oberpleis auszuwählen, um hier unser Familiennest mit zwei Töchtern zu bauen. Mein Beruf ist eigentlich Bankkaufmann, aber seit vielen Jahren arbeite ich schon für ein großes Telekommunikationsunternehmen in Bonn im Bereich Marketing.

Von Anfang an, also seit 2009, war ich bei den Köwis dabei. Die Idee, mich mit meinem Engagement auf unsere Stadt zu fokussieren, fand ich damals wie heute sympathisch. Die Köwis haben sich „ökologisch, sozial und lokal“ auf die Fahne geschrieben. Und mehr braucht es nicht, um vernünftige Entscheidungen in Königswinter zu fällen.

Im letzten Jahr habe ich mich besonders mit den Anliegerbeiträgen bei Straßensanierungen beschäftigt. Bei der Königswinterer Straße konnte ich gemeinsam mit den Anwohnern immerhin erreichen, dass die Problematik der Anliegerbeiträge nun der Öffentlichkeit bekannt ist. Dabei entsprach das Vorgehen von Bürgermeister und Verwaltungsspitze überhaupt nicht meiner Vorstellung von Bürgerbeteiligung. Das kann so nicht bleiben.


Kontakt
0171–5210216
dirk.schneider@koewi-online.de